Lass Dich durch den Knochenfresser-Brunnen fallen, und tauche ein in die Sengoku Jidai.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Nebelberg

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 6:31 pm

Ah, der Tag kam langsam und kletterte einem Efeu gleichend über die Gipfel der Berge, um in der eisigen Kälte des Schnees und Sturmes zu erkalten. Die Berge waren ein lohnendes Ziel. Ganz wunderbar! Hier gab es so viele mächtige Auren das es den Youkai beinahe dazu brachte unablässig zu jubilieren. Narren! Alles Narren und schwache Idioten. Er würde sie an sich nehmen. Es dauerte nicht lange und Kyouramaru hatte einen Youkai ausgemacht, der sich gerade den den Überresten eines anderen Youkai gütlich tat. Zweifelsohne hatten diese beiden Drachengleichen miteinander gekämpft, was die Wunden des Fressenden verrieten. Anscheinend hatte der Unterlegene sich verbittert gewehrt, nur um am Ende dennoch zu unterliegen. Freilich nicht ohne dem Sieger einige hässliche Wunden beizubringen.
Der Youkai hob das bluttriefende Maul mit den gewaltigen Zähnen und Hauern an und fixierte den fliegenden Youkai, der ihn mit einem amüsiert arroganten Blick belächelte. Zweifelsohne hatte er hier einen alten Yokai vor sich, der gut einige Hundert Jahre alt und mächtig war. Kyouramaru hatte hier nicht die Zeit zu spielen. Ohne Vorwarnung oder ein Gespräch abzuwarten zog der fliegende und auf den Drachen zustürzende Kyouramaru seine Katana und brachte dem eher schwerfälligen Gegner einen gefährlichen Schnitt am Hals bei. Eigentlich hatte er vorgehabt den Kopf des Feindes abzutrennen, aber der Alte bewies Geschick und wurde daher nur mit einer leichten Fleischwunde am Hals beschenkt. "Nicht schlecht - du bist der Erste seit meiner Wiedererstehung, der meinem Angriff auszuweichen vermag." Kyouramarus rote Augen verengten sich boshaft. Nur fraglich, wie lange du das durchzuhalten vermagst.

Der Youkai beantwortete den Angriff mit einem Energieball aus seinem Maul. Kyouramaru wich geschickt aus und vollführte nun wieder einen Sturzflug und fingierte einen Schlag mit der Katana. Der Drache bäumte sich lachend zurück - anscheinend hoffte er so dem Angriff zu entkommen. Kyouramaru hatte den Alten aber absichtlich in Sicherheit wiegen wollen und ließ nun seine Phönixe erscheinen und schoss diese gegen den Drachen ab. Einige der fliegenden Flammenvögel trafen den massiven Körper, die Flügel und wieder andere schossen vorbei, änderten den Kurs um den Rücken des gewaltigen Gegners zu erwischen - jedoch zeigte der Youkai hier seine Erfahrung. Der gewaltige Schwanz durch federte die Luft und zerschlug die Phönixe, die den Youkai von hinten angreifen sollten. Kyouramaru nickte anerkennend, während die Brände auf dem Drachen evrsiegten. "Wahrlich, ein Gegner der mir zu gefallen weiß." Aber wer konnte schon einen Gott besiegen? Schnelligkeit, die Zeit und die Ausdauer waren auf der Siete Kyouramarus und es dauerte nicht lange, da fiel das mächtige Haupt des Drachens durch einen glatten Schnitt der Katana von dessen Haupt und der Körper samt seiner Energie wurde mit dem Haupt in den rotlockigen Youkai aufgenommen. Nun durchströmte eine gewaltigere Kraft als zuvor den rothaarigen Feuergott, der seufzend seinen Sieg quittierte und sich durch die langen Haare fuhr.
"Wundervoll... einfach wundervoll."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 6:39 pm

Der Tag war noch jung, als ich am Fuße des Nebelberges ankam. Er war von Schnee bedeckt, langsam, je höher ich stieg, wurde es kälter. Muss es hier immer so kalt sein? Am liebsten wäre ich ja wieder zurückgegangen, aber irgendetwas stimmte hier nicht. Ich roch etwas.... War es Blut? Hatten sich wieder einmal zwei Yokais gegenseitig umgebracht? Oder hat einer als Nahrung für den anderen gedient? Eigentlich etwas ganz normales.... Aber ich habe so ein eigenartiges Gefühl... Und das hieß nichts Gutes. Nichts desto trotz war ich mir meiner selbst sicher und ging nicht wirklich kampfbereit dem Gipfel entgegen.

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 6:52 pm

Vorzüglich. Dieser Yokai war wirklich alt gewesen und diese Kraft, die ihn nun durdhströmte. Ganz wunderbar. Keine Frage, hier hatte er einen Hauptgewinn getan. Und jetzt? Jetzt würde er auch den Verlier in sich aufnehmen. Oder? War es wirklich nötig...? Ja, es war nötig. Ob schwach. Ob stark. Es war egal. Jedes Fünkchen Kraft zählte und wenn es auch einen Verlierer betraf, den er hier in seinen glorreichen Körper aufnahm.

Kyouramaru trat an den Leichnam des schon gut angefressenen Youkai heran und tauchte seinen Arm in den geöffneten Bauchraum. Innen schien sich wie schon so oft sein Arm zu lösen und zog alles in sich um sich herum hinein. Kyouramaru hielt die Augen während dieses "Nährungsvorgangs" geschlossen. Langsam war auch der kleinsre Rest des Youkai verschwunden - nur eine Pfütze Blut markierte den Standort des einstigen Leichnams und nichts kündete von einem Kampf mehr - abgesehen von zerstörten Felsen oder umgeworfenen Bäumen. Solche furchtbaren Trampeltiere auch. Mit einem Fingerzeig tanzten eFlämmchen über die umgeworfenen Stämme und fraßen langsam durch das dicke Holz hindurch.

Und nun?
Ah, da war eine Aura. Stop! Kannte er diese nicht? Ein entsetzter Ausdruck wanderte über das Gesicht des Dämons. Inuyasha? Was tat diese Ausgeburt hier? Dieser dreckige, widerliche Hanyou, der es gewagt hatte ihre Ruhe, ihr Heiligtum - kurzum, IHRE Insel zu erstürmen und mit seinen Taten zu entweihen? Narr! Er würde leiden. Aber.. Nein, für einen dreckigen Hanyou reichte es.
Kyouramaru lehnte sich abwartend an den brennenden Baumstamm, di Katana in der Hand und strich beinahe liebevoll über den Stahl. Wie wundervoll sich die Flammen im Tanz des Feuers auf dem glatten Metall wiederspiegelten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 6:59 pm

Langsam ging ich weiter. Ich fühle mich hier nicht wirklich wohl.... Ich hätte damals wohl Kikyou mitnehmen sollen...

Ein Rauschen. Ich drehte mich um, doch es war nur ein Vogel. Inu Yasha, bist du wirklich so ein Angsthase geworden? Ich lachte über mich selbst. Hier ist doch gar nichts... Kurz schien ich gedankenlos. Doch! Da! Ich ging auf eine Aura zu... Mit mittlerer Stärke, also kein Problem für mich, wenn sich das Wesen entscheiden sollte, anzugreifen. Dennoch hatte ich eine Hand am Griff von Tessaiga, um sicher zu gehen.

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:13 pm

Was für ein eigenartiger Berg. Die zahlreichen Yokai hier verhießen ideale Jagdgründe und dennoch war es nicht einfach, sich hier zu behaupten. Das Ende dieses Drachen hatte gezeigt, wie schnell selbst ein alter Yokai, der sich jahrhundertelang hier gehalten hatte, einem Neuankömmling zum Opfer fallen konnte. Die dämonische Welt war stets im Wandel und fließend in ihren Strukturen. Aber das war das Natürliche an ihr. Anders als die Welt der Menschen war sie durchsichtiger und dennoch komplizierter. Aber wer musste das schon verstehen? Welcher Mensch kümmerte sich schon um die Welt der Dämonen? Eine vollkommen andere Welt, bestimmt von Blut, Reinheit und Kriegen.

Gut, Kriege gab es auch unter den unwürdigen Sterblichen, aber ein Krieg zwischen Dämonen war evident grausamer, blutiger und langwieriger als ein Menschenkrieg, der meist schnell endete. Aber es waren wohl die Relationen, die daran schuldig waren. Kyouramaru hatte die roten Augen geschlossen. Inuyasha zu spüren war nicht schwierig. Der Hanyou war allein aufgrund seines widerlichen Geruchs schnell ausfindig gemacht. Das es diese unwürdige Kreatur nur wagte, sich ihm so zu nähern, als wäre er ihm gleichwertig. Dreckiges Halbblut! Kyouramaru verzog die Lippen zu einem amüsierten Grinsen, hielt die Augen weiterhin geschlossen und spielte in Gedanken eine mögliche und für Inuyasha unerfreuliche Begegnung nach.
Der Hanyou würde den Anfang machen. Oder sollte er ihn verschlingen, dieses unwürdige Ding? Aber dann war er da. Und er hielt dieses elende Schwert. Kyouramaru hob die Lider an und blickte den Halbdämonen nun unterschwellig amüsiert an.

"Das so ein dreckiger Hanyou wie du es nur wagen kannst, dich mir so schändlich zu nähern." Kyouramaru strich sich erneut mit einer übertriebenen Geste durch die Haare, seufzte theatralisch und schüttelte verständnislos den Kopf. "Nun bist du also hier. Und nun, Bruder Sesshomarus?" Sollte er ihn gleich töten? Ach was, Pelren vor die Säue. Er würde sich zuerst dessen fadenscheinige Erklärung anhören, Güte demonstrieren und ihm dann im Akt der Gnade sein unwürdiges Haupt abtrennen um sein unlebenswertes Leben zu einem glorreichen und passenden Ende zu führen.
"Nun, Hanyou? Was führt dich hierher?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:20 pm

Wer bist du? Was fällt ihm ein mir eine Frage zu stellen? Ich bin zwar ein Halbblut, aber immerhin stärker als er. Ich legte meine zweite Hand ebenfalls auf den Griff des Schwertes. Die Aura des Dämonen war stärker geworden. Aber warum nur? Nenn mich nicht noch einmal den Bruder Sesshoumarus!

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:30 pm

Dieser armselige Hanyou wagte es doch tatsächlich, Ihm eine Frage zu stellen. Was für eine Blasphemie! Welch Gotteslästerung! Und dann fragte er ihn auch noch nach seinem Namen! Elende kleine, unwürdige Kreatur. Widerliches, stinkendes Halbblut. Ungewaschener Barbar mit einem übergroßen Zahn in der dreckigen Pfote! Kyouramarus Lippen verzogen sich zu einem abwertenden Grinsen. Wie konnte er es nur wagen? "Du hast tatsächlich die Traute mich nach meinem Namen zu fragen, Hanyou?" Kyouramarus Stimme war von Spott und Ironie nur so geschwängert. Als ob er dieser Missgeburt nur im Ansatz seinen Namen nennen würde. Den würde er aus ihm heraus prügeln müssen, sollte es gegen allen Geistern und Göttern eine Chance für dieses Halbblut geben. Kyouramaru schüttelte lachend das Haupt, wobei ihm die lockigen Haaren durch das Gesicht flogen. "Du wagst es tatsächlich?" Als ob er sich versichern wollte, Inuyasha habe es tatsächlich so gefragt sah er ihn ungläubig an. Anscheinend war der Narr soweit.
Er will es wohl nicht anders.

So, hatte er hier einen Schwachpunkt getroffen? Ah, es war viel zu lange her das er einen Hanyou hatte bluten lassen. Gott, hatte dieses Blut einen exquisiten Geschmack und diese Gesichter! Diese vor Schmerz und ANgst verzerrten Fratzen, die einem noch im Tode anglotzten wie mahnende Bilder des Lebens! Kyouramaru strich sich nun mit seinen feingliedrigen Fingern erneut die lockigen Haare nach hinten und schloss salbungsvoll die Augen.

"Hanyou, ich werde dir meinen Namen nicht verraten. Dies soll mein Geschenk für dich sein, solltest du diesen Kampf überleben." Kyouramaru deutete eine leichte Verbeugung an, da erschienen schon die Flügel und trugen den Dämonen in die Lüfte und schon tanzte er auf den Windströmen um Inuyasha in stattlicher Höhe umher. "Schätzt du deinen Bruder nicht, Hanyou?"
Lachend blieb Kyouramaru in der Luft stehen und zog nun endgültig die Katan, legte beide Hände an den Griff und flog direkt gegen Inuyasha los. "Dir werde ich es austreiben mich noch einmal so scheel anzusehen, du dreckiger Hanyou!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:39 pm

Ich konnte nur über diesen naiven Yokai lachen. Er glaubt doch nicht wirklich..... Oder?

Kongosoha! brüllte ich und die Diamantsplitter trafen den Yokai zwar, jedoch war dies nicht wirklich nennenswert. Argh. Ich muss ihn irgendwie auf den Boden bringen.... Irgendwie. Verdammt.... Sein Blick sagte alles aus. Er roch mein Blut, aber....

Ein weiteres Mal setzte ich die Diamantsplitter ein, konnte jedoch nicht entdecken, ob der Yokai getroffen wurde.

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:45 pm

Und dann tat es diese Kreatur. Er wagte es einen Angriff gegen ihn zu deklarieren. Kyrouramaru hob die Brauen an. Überraschung und eine Form von Verachtung tanzten durch seine Mimik. Er wagte es also wirklich? Nun, dem Dummen musste man mit der einzigen Medizin heilen, die es für ihn gab. "So?" Und schon schossen die Diamantsplitter auf den Yokai zu. Kyouramaru wich recht einfach aus, schlug ein paar mal die den Flügeln und dann prallten die Klingen aufeinander und erneut kamen Diamantsplitter aus dem Schwert des Hanyou geschossen und durchschlugen das Gesicht Kyouramarus. Der nun recht aufgespießte Yokai verzog das Gesicht zu einem Lächeln.
Armer Irrer. Und schon fiel der Yokai in sich zusammen, nur um in Flammen aufzugehen und hinter Inuyasha aus dem Boden aufzutauchen und ihn von hinten mit einer Hand zu umfassen und die Finger in dessen Gesicht legend, sich in die Haut und die Gesichtsmuskulatur einbrennend.
"Es ist gleich vorbei., hauchte er dem Hanyou ins Ohr, stieß ihn dann von sich und lächelte und erneut an wie ein armes, hifloses Lamm. "Nun?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:47 pm

Arrgh. Ich musste lächeln. Er glaubte wohl nicht, dass er mich so leicht bezwingen konnte? Da musst du schon härtere Geschütze auffahren!
Ich stieß einen Schrei aus und griff mit Kaze no Kizu an. Ich hoffte, dass ich ihn diesesmal so treffen würde, dass er sich auf die Flucht macht.

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 9:54 pm

Und dann griff er wieder an. Lernte der Narr es nicht, das man wenn man schlug, stets einen Gegenschlag erleiden würde wenn man mit dem Feuer spielte? Kyouramaru machte sich nicht die Mühe, auszuweichen und spürte die gewaltige Kraft der Windnarbe an seinem Körper reißen. Er fühlte förmlich, wie sich der Zahn dieses Wolfes in seinen Körper versenkte und ihm den Arm abriss, dann noch weiter machte. Lachend stand er da im brennenden Licht der Windnarbe und spürte, wie sein eigener Körper zerrissen wurde. Nahtloser Schwächling.
Nachdem die Kraft der Windnarbe abflaute, wiederholte sich das Spiel von vorhin. "Du lernst es nicht?", mutmaßte der Yokai und erschien aus einem Feuerschein neu. Anscheinend wollte er es nicht lernen. Oder? Mancher Hund war eben nur zufrieden, wenn er tot geschlagen wurde und die treuseligen Augen für immer brechen durften im Moment größer Schönheit und des Glücks.

Arme Kreatur. Kyouramaru hob beide Brauen an.
"Dein Stil ist stümperisch und dein Schwung ist makelhaft. Was wagst du eigentlich noch gegen mich anzufichten, du Kreatur?" Es war ein ernster Ton in der Frage. Scheinbar meinte es Kyouramaru mit seiner Frage ernst. In der Tat konnte er nicht beschreiben weshalb Inuyasha sich nicht einfach seines Schicksals ergab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Di Jun 22, 2010 10:07 pm

Erwartest du wirklich eine Antwort von mir? Ich lachte. Er..... Er.... ist wie ein Phönix.... züruck zur Asche, um sich neu zu entzünden und wieder in den Himmel zu fliegen... Aber wie kann ich ihn besiegen? Die Fraglosigkeit war mir ins Gesicht geschrieben und so wartete ich den Zug meines Gegners ab.

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Mi Jun 23, 2010 8:02 pm

Nun, dieses arme Wesen war sichelrich nicht in der Lage mit seinem unterentwickelten Geist zu erfassen was hier mit Ihm geschah, nicht wahr? Tatsächlich war Inuyasha just in diesem Moment Ziel von Kyouramarus Mitleid. Aber wieso? Wieso Mitleid mit einem Hanyou haben? Widersprach das nicht dem eigenen Kodex des geflügelten Yokai?Tatsache war, das es Kyouramaru nicht wirklich verstand. Was brachte diese unwürdige Kreatur zum Kampf gegen Ihn? Was bewegte Ihn? Und vor allem, wie konnte er nur? Verstand er nicht seine eigene Lage? Oder war er simpel gesagt zu blind? Aber das wäscht Ihn keiner Schuld rein. Inuyasha hatte Ryura getötet - einen der sträksten der Shintoshin und zudem einen guten Freund Kyouras. Wieso also sollte er diese sinnlose Existenz nicht auf der Stelle - hier und jetzt - beenden? Wieso? War es eine Erlösung für diese unwürdige Kreatur?
Zumal die Dummheit dem Hanyou im Gesicht geschrieben stand. Ein Ausdruck des Unverständnisses über die derzeitige Situation war auf den Zügen des Halbblutes nur allzu deutlich und verstärkte nur den Eindruck, das dieser arme Hund sich simpel gesagt übernommen hatte. Aber wie konnte so etwas Kyura besiegen? Wie nur? Wie?

"Deine Existenz ist eine Beleidigung für mich, Hanyou - weißt du das?" Der Yokai hob beide Brauen an und schaute den jung anmutenden Hanyou freudlos an. In seinen Blicke stand kein Verständnis - lediglich Abneigung und eine Nuance von Überraschung über die Anmaßung. Fraglich, was dieses Wesen sich wagte. Wäre es den nicht eine Erlösung für Ihn, wenn ich ihm etwas antue und die Seele aus seinem Leib brenne? Natürlich wäre es das! Aber wie hatte es diese Kreatur nur geschafft... naja, er hatte es geschafft und natürlich hatte dieser Gnom Kyuras Tod zu verantworten. Mehr war dazu auch nicht zu sagen. Kyouramaru seufzte erneut und strich sich wieder einmal durch die Haare.
"Ganz offensichtlich bist du nicht in der Lage, mich zu besiegen, nicht wahr? Sag, Hanyou... was wünschst du dir nun für ein Schicksal?" Kyouramarus Lippen zogen ein feistes Grinsen. Dann senkte er den Blick, grinste in sich hinein und gluckste kurz. Ich verstehe.
Nun, es war an der Zeit.

Kyouramaru würde keine Gnade walten lassen. Er würde den Hanyou noch etwas quälen und ihn dann in einer tiefen Unsicherheit zurücklassen. Und in der Gewissheit, sein Leben der Gnade dieses einenen Gottes zu verdanken. Ein unheilverkündendes Lächeln tanzte über die Lippen des Yokai. Es würde nun enden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Mi Jun 23, 2010 8:12 pm

Ein Schicksal ohne dich! Ich lächelte. Die Lage ist zwar aussichtslos, aber ergeben werde ich mich sicherlich nicht.
Moment mal.... dieser Yokai.... er kommt mir bekannt vor.... aber woher?

Ich setzte einen weiteren Kongosoha-Angriff an, doch ich traf ihn nicht wirklich. Es ist hoffnungslos... Verdammt.

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyouramaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Fr Jun 25, 2010 5:04 pm

Kraftvoll schossen die diamantbesetzten Splitter aus dem geschwungenen Reißzahn, dem Erbstück des Inu no Taisho. Wie eine Flut aus Tautropfen jagten sie auf den flammenden Yokai zu, der nur lachend die Arme ausstreckte und die Splitter in seinen Körper aufnahm. Lächelnd stand er weiterhin in der Luft und betrachtete Inuyasha genau. Diese arme Kreatur. Er würde ihm seinen Platz zeigen – soviel stand zweifelsohne fest. "Und was gedenkst du jetzt zu tun?" Kyouramarus Blut gab ein kleines Rinnsal Blutes frei, das sich seine Lippen herunterstahl, um das Kinn entlang zu laufen und dort zu enden. Lächerlich. Schmunzelnd schloss er die Augen, sein Körper begann zu glühen nur um dann in Flammen aufzugehen und dann wieder aufzutauchen als ob nichts gewesen sei. "Einen schmucken Angriff führst du da, Inuyasha. Diese wundervollen Diamanten. Dieses Licht - grandios!" Kyouramaru schloss die Augen erneut und breitete die Arme aus.
Ich werde ihn nicht töten. Nicht jetzt. Der Kami öffnete die Augen und lächelte. Als selbsternannter Gott stand es ihm natürlich zu, seine eigenen Entscheidungen zu ändern wie es ihm beliebte. Aber das war nun einmal und damit war es auch zu Ende.

Kyouramaru hob beide Brauen kategorisch an und fuhr sich kurz mit der Zunge übner die blutigen Lippen. "Ich habe kein Interesse mehr an einem Kampf mit dir - du wirst früher oder später ohnehin mir gehören. Und das Schwert das du da schwingst... nun." Kyouramaru hob die Hände an und ließ einige kleine Flammenvögel zu seiner Rechten und Linken erscheinen.
"Ich kenne es." Damit verschwamm sein Antlitz und einem Feuerwirbel löste sich der selbst ernannte Kami auf.

tbc: Stärker werden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inu Yasha

avatar

Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 03.06.10

BeitragThema: Re: Der Nebelberg   Fr Jun 25, 2010 6:22 pm

Was zur..... Hölle?! Ich strich mir über mein verbranntes Gesicht. Die Brandwunden waren sehr stark ausgeprägt. Ich glaube, ich gehe zu Kaede....

GT: Musashi

_________________
All of this sight
can't believe I couldn't see
kept in the dark
but you where there in front of me
I've been sleeping a 1000 years it seems
I've got to open my eyes to everything
Evanescence - Bring me to life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Nebelberg   

Nach oben Nach unten
 
Der Nebelberg
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sengoku Jidai :: Das RPG :: Los Gehts !-
Gehe zu: